* Ägypten-Reiseforum * Isis & Osiris * Aegyptenreiseforum *

Ägypten - Gestern und heute - Karnak: Säulen im Tutmosis-III-Tempel

Uli - Mi Nov 08, 2017 17:13
Titel: Karnak: Säulen im Tutmosis-III-Tempel
Hallo zusammen,

hier noch eine Frage, die in unserem letzten Urlaub aufgekommen ist.

Wir sind zwar schon oft drin gewesen und haben Fotos gemacht, aber erst dieses Mal ist uns aufgefallen, dass an den Säulen im Tutmosis-III-Tempel offenbar jemand die Hieroglyphen-Reihen stümperhaft herausgemeisselt hat. (In mehreren Säulen)
Wie hier auf dem Foto:

Image

Wir haben uns nun gefragt:
Wer war das?
Wollte sich da jemand Andenken mitnehmen oder einfach nur zerstören?
Warum ausgerechnet diese Hieroglyphen? Stand da was besonderes?
Und wenn man genau hinguckt sieht man, dass das Rausgemeisselte oben über die Hieroglyphen hinaus geht.
Grübel

Weiss jemand von Euch mehr?
Wie kam es dazu?

Gruß
Uli
monja - Mi Nov 08, 2017 18:24
Titel:
Wenn Du Dir die anderen Säulen anschaust, da siehst Du an diesen Säulen das Gleiche.
Ich habe ein Foto von 2008 da ist es zu sehen.
Undeutlich sehe ich es auch auf einem Foto von 2004.

Nähere Infos dazu habe ich nicht.

Monja.
Uli - Mi Nov 08, 2017 19:04
Titel:
monja hat folgendes geschrieben:
Wenn Du Dir die anderen Säulen anschaust, da siehst Du an diesen Säulen das Gleiche.
Ich habe ein Foto von 2008 da ist es zu sehen.
Undeutlich sehe ich es auch auf einem Foto von 2004.


Ja genau, da sind so einige von diesen Säulen. Ich hab hier noch mal ein Bild rausgesucht.
Auf der einen Säule sind sogar zwei von diesen Streifen Shocked

Image

Gruß
Uli
saamunra - Do Nov 09, 2017 13:22
Titel:
Das Achmenu war in koptischer Zeit eine Kirche.
Und noch heute sind Frauen und Männer getrennt beim Gottesdienst.
Auch die Heiligenbilder an den Säulen entsprechen den Zwischenräumen.
Meine persönliche Meinung:
Sicherlich waren da Zwischenwände eingezogen, so eine Art span. Wand.
Die werden in Moscheen in Ägypten noch heute verwendet.
Auch dünne Wände mit Bildern sind möglich.
Das die Einschnitte nicht bis ganz unten sind, ist mit der fortschreitenden Verschmutzung/Befüllung des Boden zu erklären.
Vergleiche 1. Hof Luxortempel.
Immerhin war bei dem Besuch Champollions 1828/1829 das Achmenu zu zwei Dritteln mit Unrat und Trümmern befüllt.

Gruß
saamunra
Uli - Do Nov 09, 2017 13:32
Titel:
saamunra hat folgendes geschrieben:

Meine persönliche Meinung:
Sicherlich waren da Zwischenwände eingezogen, so eine Art span. Wand.


Hört sich plausibel an. Könnte ich mir auch vorstellen.
Ich werde jetzt mal alle meine alten Fotos durchstöbern und versuchen rauszufinden, welche Säulen genau diese Vertiefungen haben. Also ob z.B. gegenüberliegende Säulen betroffen sind. Das könnte Deine Theorie unterstützen.

Daumen hoch

Gruß
Uli
amunrakarnak - Do Nov 09, 2017 15:12
Titel:
Uli hat folgendes geschrieben:
... Ich werde jetzt mal alle meine alten Fotos durchstöbern und versuchen rauszufinden, welche Säulen genau diese Vertiefungen haben. Also ob z.B. gegenüberliegende Säulen betroffen sind. ...

Hi Uli,

siehe dazu ...

René-Georges Coquin : La Christianisation des Temples de Karnak. - In: BIFAO 72. - 1972. - S. 169 - 178 - [PDF - 1,7 MB].

Im Artikel findest Du einen Plan mit den gesuchten Säulen :

Image

LG, Lutz.
Uli - Fr Nov 10, 2017 14:40
Titel:
Viiielen Dank!
Wer hätte das gedacht.
So Dinge die man vorher übersehen hat erzählen spannende Geschichten. Mr. Green
Danke Euch beiden!

Gruß
Uli
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Powered by phpBB2 Plus and Kostenloses Forum based on phpBB