* Ägypten-Reiseforum * Ägypten * Isis & Osiris * Aegypten * Ägyptenreiseforum *
www.aegyptenreiseforum.de
und
www.aegypten-reiseforum.de


wird Euch präsentiert von: www.isis-und-osiris.de


* Ägypten-Reiseforum * Isis & Osiris * Aegyptenreiseforum * Foren-Übersicht
- Werbung -
Michael Müller Verlag
Portal
 FAQ  •  Suchen  •  Einstellungen  •  Benutzergruppen  •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Impressum  •  Datenschutz  •  Forumsregeln  •  Links  •  Fotoalbum  •  User-Galerie  •  Ägypten-Reiseforum-Chat  •  Gästebuch  • 
Kalender 

Wichtige Informationen und Hinweise

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Alexis
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 15:01  Titel:  Medikamente  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Stimmt es, dass Medikamente in Ägypten deutlich billiger sind als in Europa?


  
Thomas S
Weltenbummler


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 23.03.2004
Beiträge: 1104
Wohnort: Karlsruhe
egypt.gif
BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 15:39  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

ja, vorallem die einheimischen medikamente sind günstiger und wirksamer als die deutschen, vorallem, wenn es um pharao's rache geht...ich glaube das ich etwa 3 euro in der apotheke für antibrechmittel und antibiotika bezahlt habe...allein die rezeptgebühr wäre in deutschland schon teurer Wink

_________________
Image

Stier Geschlecht:Männlich Affe OfflinePersönliche Galerie von Thomas SBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Isis
Administration


Alter: 50
Anmeldungsdatum: 07.09.2002
Beiträge: 15359
Wohnort: BW
blank.gif
BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 18:32  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

salam

auch die anderen medikamente sind natürlich billiger.
wir deken uns in ägypten immer mit erkältungs medikamenten ein wie (letzte woche z.b.) hustensirup für 3,50 LE, aspirin (ägyptische), voltareen salbe usw. was auch sehr billig war ist die pille ... leider hatten sie meine "marke" nicht Sad

ma salama

...isis....

_________________
Image
webmaster / admin of
www.isis-und-osiris.de
www.aegyptenreiseforum.de

Krebs Geschlecht:Weiblich Hund OfflinePersönliche Galerie von IsisBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dr. Karl H. Leser
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 19:57  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zitat:
..vor allem die einheimischen medikamente sind günstiger und wirksamer als die deutschen ...
das ist ziemlicher Schwachsinn, ich würde mal gerne wissen, wer das wo belegt hat.

Grundsätzlich sollte man seine üblichen Medikamente mitnehmen und nur dann auf einheimische M. zurückgreifen, wenn es nicht anders geht (man nix in der eigenen Apotheke hat). Die Mehrheit der in der 3. Welt erhältlichen Medikamente erhielten hier keine Marktzulassung. Selbstverständlich gibt es hier erhältliche Wirkstoffe auch dort - meistens unter anderem Namen und in anderer Formulierung. Ich vermute, dass jeder die chemische Bezeichnung problemlos entziffern und dann das Meidkament mit einem hiesigen vergleichen kann.

Ansonsten, der Medikamenten-Preis richtet sich in der Regel nach dem, was der Markt hergibt, das gilt schon für Europa (siehe Preisgefälle zwischen Deutschland und südlichen Ländern).

Entscheidend ist immer die medizinische Indikation, wer mit Pharaos Fluch tagelang nicht vom Topf kommt, sollte langsam zu Einsicht kommen, dass eine handfeste Behandlung notwendig ist - und aufhören mit homöoptahischen Mittelchen rumzudoktern.

Angenehme Reise.

Iufaa


  
Daniel Jackson
Weltenbummler



Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 6298

blank.gif
BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 20:00  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hey Jufaa, es wird von vielen Seiten berichtet, dass die ägyptischen Durchfallmittel besser helfen als z.B. Immodium oder Tanacomp. Das liegt daran, dass sie auf andere Bakterienstämme abzielen, eben solche, die in Ägypten zu finden sind. Wenn man die Mittelchen hier in D verwendet, werden sie vermutlich genauso danebenzielen wie die deutschen in Ägypten...
Ich glaube kaum, dass sich der Ausdruck "wirksamer" auch auf andere Felder beziehen sollte.

_________________
Autor des Reiseführers "ÄGYPTEN - DAS NILTAL von Kairo bis Abu Simbel"
Geschichten aus und über Ägypten: Toms-Notes.com

   OfflinePersönliche Galerie von Daniel JacksonBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dr. Karl H. Leser
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 20:24  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi DJ,

kleiner Exkurs zur Wirkungsweise: Immodium und Co. zielen überhaupt nicht auf Bakterien, sondern bekämpfen nur die Symptome (d.h. die blockieren im Darm die Wasserkanäle der Zellen, dadurch wird der Durchfall verringert). Ist also kein Wunder, dass man mit diesen Mitteln keine bakterielle Infektion des Darmes behandeln kann (was auch niemand behauptet) - man sitzt nur weniger häufig auf dem Topf.

Bei einem ägyptischen Arzt bekommst Du gar kein Immodium, der schlägt gleich mit einem Antibiotikum zu. Die Leutchen, die hier gleich Zeter und Mordio schreien, wenn ihnen ihr Arzt ein Antibiotikum verschreibt, die schlucken in Hurghada, was so über die Theke gereicht wird.
Zur Bekämpfung einer bakteriellen Infektion sollte man sich was passendes von seinem Arzt aufschreiben lassen und zwar in ausreichender Menge, ggf. sollte man noch drauf achten, dass das Zeug auch Salmonellen erschlägt.

Gruss, Iufaa


  
Susi
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 20:30  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo!

Also wir hatten in Ägpten schon Tanacomp oder Perenterol genommen - keine Wirkung. Nimmt man Streptoquin, geht es sofort wieder gut. Bei einer normalen Magenverstimmung. Es gibt sicher auch schwierigere Fälle, die behandelt werden müssen, aber für den üblichen Durchfall ist das genannte Medikament top.
Der Preis liegt bei 3 Euro, das stimmt. Wir haben einen Einheimischen in die Apotheke geschickt, der bekommt die gleiche Packung für 250 Piaster, also etwa 30 Cent. Ist schon o. k. , dass Touris mehr zahlen müssen, allerdings müsste es nicht gerade das 10-fache sein.

Viele Grüße
Susi


  
Dr. Karl H. Leser
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 21:00  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Tja Susi,

dann vergleiche doch mal, was da zur Auswahl stand:

- Das Biotherapeutikum Perenterol gegen Durchfall. Perenterol enthält die aus der Natur stammende Heilhefe Saccharomyces boulardii. Sie ist auf den Schalen tropischer Früchte zu finden.

- zu Tannacomp empfehle ich den folgenden Link -> http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_knoll_deutschland_tannacomp_filmtabletten_p25096.html

- Streptoquin ist ein Abkömmling des Antibiotikums Streptomycin - kein Wunder, dass das im Vergleich zu den obigen "Mittelchen" wirkt.

M.a.W, Du vergleichts Äpfel mit Birnen.

Gruss, Iufaa


  
Susi
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 21:56  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Iufaa!

Du magst fachlich sicher Recht haben. Das würde ich nie bezweifeln. Aber es ist doch so:

Wenn ich zwei Wochen Urlaub habe und mit den Deutschen Mittelchen den Durchfall nicht bekämpfen kann, weil sie eben in dem Fall pflanzlich waren, finde ich das nicht schlimm in dem Fall mir eben so ein Ding einzuwerfen. Ich schlucke das ganze Jahr so gut wie keine Medikamente und von daher sehe ich hier kein Problem. Doof ist, wenn man im wunderschönen Egypt mit Bauchschmerzen rumrennt und die schöne Zeit geht dahin. Klingt in Deinen Ohren vielleicht naiv, aber mir war das in der Situation echt egal. Meiner Gesundheit habe ich sicherlich hier keinen Schaden zugefügt. Wenn ich Zuhause Durchfall hätte, würde ich anders handeln, aber die Urlaubstage sind mir zu wertvoll, als hier lange rumzudoktern und am Ende kann ich vielleicht die Heimreise nicht antreten.

Viele Grüße
Susi


  
Dr. Karl H. Leser
Gast






BeitragVerfasst: Mi 15 Jun, 2005 22:07  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Susi,

Deine Motivation ist mir schon klar, und auch verständlich. Aber das ist nicht das Problem. In der Regel geht es ja auch gut.

Das "Problem" sind die falschen pauschalen Aussagen oben - die kann man so nicht unwidersprochen lassen. Jeder sollte sich möglichst auf so eine Reise vorbereiten - das gilt auch für die Reiseapotheke.
Man sollte nicht vergessen, wenn man erstmal richtig flach liegt, muss einen die Fluggesellschaft nit mitnehmen (es sei denn, ein Arzt bescheinigt absolute Risikofreiheit). Mit unzureichender Selbstmedikation kann man sich nicht nur den Urlaub verderben, sondern auch die Gesundheit ruinieren.
Besser, man prüft hier mit seinem Arzt, was man ggf. tun kann oder muss - das verhindert zwar nicht alle Komplikationen, aber wahrscheinlich die dümmsten Fehler.

Dann kann man auch den Urlaub besser genießen.

In diesem Sinne, vile Vergnügen,

Iufaa


  
Alexis
Gast






BeitragVerfasst: Do 16 Jun, 2005 07:36  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Wie ist dass den mit der Pille, ist die wirklich genauso gut? Bekommt man die dort ohne Rezept?
Was kostet die dann.

Wink


  
Dr. Karl H. Leser
Gast






BeitragVerfasst: Do 16 Jun, 2005 08:23  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Alexis,

empfängnisverhütende Mittel bekommt man wahrscheinlich auch dort, obwohl in einer islamischen Gesellschaft diese Mittel nicht besonders gern "gesehen" sind.


Ansonsten, die Einnahme von Pillen jeglicher Art ist von begrenzter Wirkung, wenn man an Pharao´s Fluch leidet - dann haben die Wirkstoffe wenig Zeit, in den Körper aufgenommen zu werden. Also besser eine ausreichende Menge an Kondomen o.ä. mitnehmen, sonst besteht die Gefahr einer stark verspäteten Körpergewichtszunahme trotz anhaltenden Durchfalls vor Ort. Grins

Gruss, Iufaa


  
Taube
Kreuzfahrer



Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 196
Wohnort: Herne
BeitragVerfasst: Do 16 Jun, 2005 10:06  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Alexis

Ja , ich habe ca. 15 Euro für 6 Monatspackungen bezahlt. Rezept brauchst du nicht. Am besten nimmst du eine leere Pappverpackung von "deiner" Pille mit oder den Beipackzettel. Manchmal haben die da unten etwas abgewandelte Namen.

LG TAUBE :lily:


   OfflinePersönliche Galerie von TaubeBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo Messenger
Jasmine
Weltenbummler



Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 578
Wohnort: Siders
BeitragVerfasst: Do 16 Jun, 2005 10:08  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Wie ich von einer vor Ort lebenden Deutschen erfahren habe, gibt es dort auch die Pille in den Apotheken. Man soll einfach das Rezept aus Deutschland mitnehmen und am besten noch eine leere Packung... es seien meist nicht die selben Pillen, doch der Inhalt sei der selbe und sie seien auch wesentlich billiger. Doch ganz ehrlich, darauf würde ich mich nicht verlassen. Lieber in DE kaufen, etwas mehr bezahlen aber auch sicher sein das die Pille wirkt.

Ansonsten, gibt es VIAGRA pillen die um einiges billiger sind als bei uns. auch dies hab ich mir sagen lassen. die pillen wurden auch getestet und haben ihre wirkung gezeigt. aber nicht das ihr jetzt meint, ich hätte die getestet. wurd mir alles nur von einer bekannten erzählt. Wink

mensch, was für themen wir hier haben.... Wink


   OfflinePersönliche Galerie von JasmineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Isis
Administration


Alter: 50
Anmeldungsdatum: 07.09.2002
Beiträge: 15359
Wohnort: BW
blank.gif
BeitragVerfasst: Do 16 Jun, 2005 11:53  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

salam

also rezept braucht ihr wirklich nicht für die pille in ägypten.
die meisten apotheken haben sich der nachfrage ja schon angepaßt.
"meine" gab es ja wie gesagt nicht in ägypten aber der nette man hinterm tresen hatte auch schon ein riesen buch zur hand in dem die inhaltsstoffe aufgelistet waren. da war schon das gleiche drin wie in meiner pille ABER da war ich dann doch skeptisch. ich fragte den guten mann dann auch ob er mir dann in 9 monaten auch einen kinderwagen sponsort wenn da dann doch abweichungen in der zusammensetzung vorhanden sind.
auf dieses angebot ist er dann doch nicht eingegangen.
aber wie hat Dr. Karl H. Leser es schooooo schön umschrieben.

Zitat:
sonst besteht die Gefahr einer stark verspäteten Körpergewichtszunahme trotz anhaltenden Durchfalls vor Ort.


ne ne das lassen wir mal Smile sonst werden die folgenden urlaube ja gleich mal um ein flugticket teurer Smile Smile

ma salama

....isis...

_________________
Image
webmaster / admin of
www.isis-und-osiris.de
www.aegyptenreiseforum.de

Krebs Geschlecht:Weiblich Hund OfflinePersönliche Galerie von IsisBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.7177s ][ Queries: 20 (0.0530s) ][ GZIP Ein - Debug Ein ]
Werbung:
Michael Müller Verlag
Werbung:
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...


www.aegyptenreiseforum.de und www.aegypten-reiseforum.de

wird Euch präsentiert von:

www.isis-und-osiris.de